Drei Turniere beim 11. Friede-Cup: Vorrundengruppen stehen fest
Montag, den 16. Dezember 2013 um 07:53 Uhr

Knaller zum Auftakt

am Ebstorf/Uelzen. Das Eröffnungsspiel beim 11. Friede-Cup: Für Matthias Plank ist es „das vorweggenommene Endspiel“. Beim Hauptturnier der dreitägigen Hallenfußball-Serie des SV Natendorf treffen Kreisliga-Spitzenreiter VfL Suderburg und Verfolger SC 09 Uelzen (3.) aufeinander.

  

© Ph. Schulze   

Joana Plank und Tobias Steinke (Niederlassungsleiter vom Friede Bauzentrum in Ebstorf) zogen die Lose für den 11. Friede-Cup.

Die Gruppe A hat es ohnehin in sich: Neben Titelverteidiger Suderburg und SC Uelzen ist dort auch die Spitze der 1. Kreisklasse vertreten. Das Kuriose daran: Der SC Kirch.-/Westerweyhe ist ebenfalls Tabellenführer, der SV Emmendorf II ebenfalls Tabellendritter. Und dann zog Joana ausgerechnet den Kreisligisten SV Natendorf noch dazu. „Das ist eine harte Gruppe“, meinte der SVN-Vorsitzende sogleich. Die Gruppe B ist nicht ganz so „hochkarätig“ besetzt. Mit dabei sind der Turnierneuling Union Bevensen (KL/10.), SpVgg Oetzen/Stöcken (KL/15.), TSV Bienenbüttel II (KK/2.), SV Hanstedt (KK/5.), SV Germania Ripdorf (KK/11.). Die besten beiden Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für das Halbfinale in der HEG-Halle in Uelzen, wo es am Montag, 30. Dezember, um 17 Uhr losgeht. Bereits zuvor steigen am Sonnabend und Sonntag zwei weitere Turniere für unterklassigere Klubs. Die Leistungsdichte mache den Reiz dieser Turnierserie aus, meint Matthias Plank über eine Veranstaltung, die über Jahre gewachsen ist. Bei der Premiere waren gerade einmal zehn Teams dabei. Die dritte Auflage umfasste schon zwei Turniere, vor drei Jahren kam Wettkampf Nummer drei dazu. Inzwischen sind wie schon im Vorjahr 32 Mannschaften dabei. „Bei uns kann jeder ein Turnier gewinnen“, meint Matthias Plank mit Blick aufs Teilnehmerfeld.

Auslosung

Kreisliga/1. Kreisklasse (Montag, 30.12., 17 bis 22.30 Uhr): Gruppe A: VfL Suderburg, SC Uelzen, SV Natendorf, SC Kirch.-/Westerweyhe, SV Emmendorf II; Gruppe B: Union Bevensen, SpVgg Oetzen/Stöcken, TSV Bienenbüttel II, SV Hanstedt, Germania Ripdorf.

1., 2., 3. Kreisklasse (Sonntag, 29.12., 14 bis 20.30 Uhr): Gruppe A: SV Molzen, TuS Ebstorf II, TSV Lehmke, SC Uelzen II, SC Kirch.-/Westerweyhe II, TSV Jastorf. Gruppe B: SV Rosche II, SV Eddelstorf II, VfL Suderburg II, TSV Wriedel II, SV Bankewitz, SV Ostedt.

3., 4. Kreisklasse (Sonnabend, 28.12., 14 bis 19.30 Uhr): Gruppe A: SV Molzen II, SG Rätzlingen/Bankewitz II, SV Ostedt II, SV Natendorf II, TSV Bienenbüttel III. Gruppe B: Oetzen/St. II, Ger. Ripdorf II, Union Bevensen II, SG Hösseringen, Team Friede Bauzentrum.

Quelle: AZ-Online