Sportclub gewinnt den Friede-Cup

Uelzen - Von Bernd Klingebiel. Der SC 09 Uelzen hat am späten Sonntagabend das Hallen-Fußballturnier um den Friede-Cup gewonnen. Die Blau-Weißen setzten sich in der HEG-Halle im Endspiel zweier Kreisligisten gegen den SC Kirch.-/Westerweyhe mit 5:2 Toren durch.

Sportclubs Neuzugang Sadich Butt sicherte sich mit insgesamt sieben Treffern zudem die Torjägerkrone. Butt kickte zuletzt für die Reserve des Oberligisten Eintracht Nordhorn und ist für ein halbes Jahr als Bundespolizist in Uelzen. In der Rückrunde soll er die Abwehr des Kreisliga-Titelkandidaten festigen.

Die Siegtreffer im Finale für den spielstarken Sportclub erzielten Dimitraq Xhufka (2), Sascha Kljajic, Omar Aziz und Avdyl Jefkay. Für den Verlierer trafen Christoph Wistuba und Lorenz Schulz. Den Wanderpokal und 120 Euro Prämie überreichte Suat Yavsan (Niederlassungsleiter Bauzentrum Friede in Ebstorf) an SC-Kapitän Franz Weinberger. Platz drei ging an den ausrichtenden SV Natendorf, der im „kleinen Finale“ den TSV Suhlendorf mit 4:2 bezwang.

Zum besten Schlussmann wählten die beteiligten Trainer und Mannschaftsführer mit neun Stimmen Andreas Hilmer (SVG Oetzen/Stöcken), der einen Gutschein für Torwart-Handschule erhielt. Auf den Plätzen folgten Daniel Guskau (TSV Suhlendorf) und Maik Harneid (SCK) mit je fünf Stimmen. Hinter dem siebenfachen Torschützen Butt (SC Uelzen) waren Erik Reimer (TSV Suhlendorf) und Dimitraq Xhufka (SC Uelzen) mit je fünf Treffern am erfolgreichsten. Auch sie erhielten Gutscheine.

Sieger im Turnier der unteren Mannschaften zwischen 2. und 4. Kreisklasse, das am frühen Nachmittag zu Ende gegangen war, wurde der TSV Bienenbüttel II, dessen Schlussmann Kim Wilking mit zehn Stimmen zum besten Torhüter des Turniers gewählt wurde; auch er erhielt einen Gutschein. Zweitbester Keeper wurde Alexander Nagel vom SC Uelzen II mit fünf Stimmen.

Gutscheine als erfolgreichste Torschützen gingen an Oliver Ecke (Sperber Veerßen II) und Konstantin Dollinger (TSV Bienenbüttel II/je sieben Treffer); Axel Salinski (TSV Wriedel II) brachte es auf sechs Tore. Torsten Friede, Inhaber des Friede-Bauzentrums und im Firmenteam bei dem Turnier selbst aktiv gewesen, überreichte dem TSV den Siegerpokal.

Endstand Kreisliga - 2. Kreisklasse

Endstand 2. Kreisklasse - 4. Kreisklasse

 

Quelle: AZ Online