Faire Natendorfer lösen das Ticket
Die Kicker des SV Natendorf, hier Stephan Brinkmann (links), glänzten in bisher 14 Punktspielen mit nur sechs gelben Karten – der Lohn ist das Ticket zum 4. AZ-Presse-Cup.Uelzen/Natendorf - Von Bernd Klingebiel. Das Starterfeld für das Hallen-Fußballturnier um den 4. AZ-Presse-Cup ist komplett. Als zwölftes und letztes Team hat sich der SV Natendorf qualifiziert. Die Gelb-Blauen lösten die Fahrkarte zu dem Budenzauber als aktuell fairste Uelzener Mannschaft. In 14 Punktspielen der 2. Kreisklasse sammelten die Natendorfer lediglich sechs gelbe Karten - kein anderes Team zwischen Kreisliga und 2. Kreisklasse hat mit Stichtag von gestern einen besseren Quotienten aus der Anzahl von Punktspielen und den darin gesammelten Strafpunkten vorzuweisen als die Natendorf, nämlich 0,4.

 

Das Team:

Hinten v.l.: Mathias Schulze, Philipp Ziggert, Martin Rinner, Helmar Kruse, Christian El-Kayat, Oliver Puck, Stephan Brinkmann, Trainer Heinz-Georg Degner
Vorne v.l.: Christopher Strosik, Michael Gröpler, Dominik Marwede, Michael Bieber, Torsten Weißflog, Thomas Riedel, Lasse Strube 

 

Die Kicker des SV Natendorf, hier Stephan Brinkmann (links), glänzten in bisher 14 Punktspielen mit nur sechs gelben Karten - der Lohn ist das Ticket zum 4. AZ-Presse-Cup.

Trainer Heinz-Georg Degner ist damit schon in seiner ersten Saison bei dem Aufstiegskandidaten eine Kehrtwende geglückt. "In der Vergangenheit war der SV Natendorf in den Fairnesstabellen stets im hinteren Drittel vertreten. Eines meiner Saisonziele ist es, Sieger der Fairnesswertung zu werden", erklärt der Übungsleiter den Erfolg mit Stolz.

Beim 4. AZ-Presse-Cup werden die Natendorfer als klassentiefstes Team in einer krassen Außenseiterrolle antreten. Degner: "Für uns zählt der olympische Gedanke. Es wird ein tolles Erlebnis vor allem für die jüngeren Spieler sein, vor so einer Kulisse zu spielen. Das haben sie sich redlich verdient."

Der 4. AZ-Presse-Cup wird am Sonnabend, 8. Januar, ab 12 Uhr in der HEG-Halle ausgetragen. Auf Kicker und Fans wartet ein buntes Programm mit dem besten Hallenfußball der Region, mit Showeinlagen, vielen Gewinnmöglichkeiten sowie attraktiven Preisen und Prämien für die besten Mannschaften und Einzelspieler.

Sie spielen um den AZ-Presse-Cup: Teutonia Uelzen (Oberliga/Titelverteidiger), TSV Bienenbüttel (Landesliga), TuS Bodenteich, SV Emmendorf, MTV Barum, TuS Ebstorf, SV Rosche (alle Bezirksliga), Union Bevensen, TuS Wieren (beide Kreisliga), MTV Römstedt (1. Kreisklasse), SV Natendorf (2. Kreisklasse), Germania Ripdorf (Kreisliga/Ausrichter).

 

Quelle: AZ Online