Patenkompanie zu Besuch in Natendorf

Von Dienstag, den 21. September 2010 bis Mittwoch, den 22. September 2010 konnte die Gemeinde Natendorf etwa 130 Soldaten der Patenkompanie, dem 3. PzGrnLehrBtl. 92 bei strahlendem Wetter begrüßen. Die Soldatinnen und Soldaten besuchten ihre Patengemeinde um ihre Leistungsmärsche durchzuführen. Dazu wurden drei landschaftlich höchst reizvolle Rundkurse von 6 km, 9 km und 12 km Länge abgesteckt, die von den Soldaten am nachmittag bei Zeitmessung mit 15 kg Gepäck marschiert werden mußten. Begleitet wurden sie von  der Wandergruppe  des SV Natendorf und mehreren Bürgerinnen und Bürgern aus der Gemeinde Natendorf, die sich die Gelegenheit einer zünftigen Wanderung nicht entgehen lassen wollten.

 

Um 19:00 Uhr begann dann das alljährliche Vergleichs-Fußballspiel zwischen der Patenkompanie und einer Natendorfer Gemeindeauswahl auf dem Sportplatz. Es wurde um den Wanderpokal der Gemeinde Natendorf gekämpft. Im vergangenen Jahr konnte die sich die Natendorfer Gemeindeauswahl die begehrte Trophäe erkämpfen. In diesem Jahr bot die Patenkompanie exzellente Spieler auf, die das Spiel mit 7:3 gewannen und somit die Trophäe nach Munster mitnehmen.

 

In seiner Ansprache anläßlich der Siegerehrung betonte Bürgermeister Hans-Wilhelm Schröder die gute und sehr freundschaftliche Partnerschaft zwischen Kompanie und Gemeinde.

Der neue Spieß, Herrn Oberstabsfeldwebel Norbert Icks nutze die Gelegenheit, sich der Patengemeinde vorzustellen und bedanke sich für die überaus freundliche und familiäre Aufnahme in der Patengemeinde.

 

Anschließend findet ein geselliges Beisammensein am Lagerfeuer bei Steak, Grillwurst und diversen Getränken statt.

 

Im kommenden Jahr wird die Kompanie Ihren Auslandseinsatz in Afghanistan ableisten, damit werden auch die Besuche in der Patengemeinde eingeschränkt. Die Patengemeinde wünscht von ganzem Herzen, dass alle Soldaten gesund wieder nach Deutschland zurückkehren.